Wide shutterstock 117337504 xxx export 600 800

Iran.

Orientalischer Zauber im alten Persien.

  • 12-tägig
  • 3-/4-Sterne-Hotels
  • Inkl. Frühstück
Durchführung garantiert!
Reise-Code: RQN004
Termine: Feb - Nov 2020
p. P. ab 1.799 € 11 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Iran. Orientalischer Zauber im alten Persien.

  • 12-tägig
  • 3-/4-Sterne-Hotels
  • Inkl. Frühstück
Durchführung garantiert!
Reise-Code: RQN004
Termine: Feb - Nov 2020
p. P. ab 1.799 € 11 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Iran - Große Persien-Reise

Entdecken Sie die Schätze und Geheimnisse Persiens und gehen Sie auf Tuchfühlung mit der traditionellen Lebensweise der einheimischen Bevölkerung. Die Stadt der Rosen, der Nachtigallen und Dichter, Shiraz und seine paradiesischen Gärten erwarten Sie.

Ihre Reise-Highlights

  • Besuch der antiken, vorchristlichen Metropole Persepolis

  • Weltkulturerbe Persepolis, Yazd und Isfahan

  • Feuertempel und Türme des Schweigens in der Wüstenstadt Yazd

  • Weltkulturerbe Isfahan inklusive

Ihr Reiseverlauf

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Mi. 19.02.20 ab Frankfurt 11 Nächte Frühstück
1.799 €ab 1.691 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 22.04.20 ab Frankfurt 11 Nächte Frühstück
1.899 €ab 1.785 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 06.05.20 ab Frankfurt 11 Nächte Frühstück
1.899 €ab 1.785 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 20.05.20 ab Frankfurt 11 Nächte Frühstück
1.949 €ab 1.832 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 23.09.20 ab Frankfurt 11 Nächte Frühstück
1.949 €ab 1.832 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 21.10.20 ab Frankfurt 11 Nächte Frühstück
1.999 €ab 1.879 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 04.11.20 ab Frankfurt 11 Nächte Frühstück
1.999 €ab 1.879 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

Termine: 06.05.2020, 20.05.2020, 23.09.2020, 21.10.2020, 22.04.2019

1. Tag - Anreise

Linienflug mit Zwischenstopp nach Teheran. Abends Ankunft in Teheran, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Teheran.

2. Tag - Teheran

Nach einem gemütlichen Frühstück unternehmen Sie heute eine ausgiebige Besichtigungstour in der Hauptstadt. Zunächst sehen Sie den beeindruckenden und weitläufigen Golestan-Palast, der Sie zurück in die Quadjarenzeit versetzt. Nachmittags besuchen Sie das Nationalmuseum und schlendern durch den Ab-o-Atash-Park. Genießen Sie im Anschluss einen kleinen Spaziergang auf der interessanten Naturbrücke. Hier begegnen Sie vielen Einheimischen. Übernachtung in Teheran.

3. Tag - Teheran - Kashan (ca. 250 km)

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Kashan. Unterwegs machen Sie einen kurzen Fotostopp in der heiligen Stadt Qom, um das Fatima-Heiligtum zu bewundern (Besichtigung nur von außen). In Kashan angekommen, besichtigen Sie das frühere Wohnhaus der Kaufmannsfamilie Tabatabai, welches zu den traditionellen Bürgerhäusern der Stadt zählt, und bekommen so einen Eindruck der damaligen Lebensweise der Iraner. Auch darf ein Besuch der imposanten Agha-Bozorg-Moschee nicht fehlen. Kashan ist eine der ältesten Städte des iranischen Hochlandes und bekannt für seine Textil- und Teppichindustrie sowie für die Herstellung der typischen Fliesen, die Ihnen im ganzen Iran begegnen. Übernachtung in Kashan.

4. Tag - Kashan - Isfahan (ca. 220 km)

Bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrem heutigen Tagesziel Isfahan machen, besuchen Sie noch den traditionellen Basar. In Isfahan angekommen, haben Sie am frühen Nachmittag genügend Zeit, um durch das Armenierviertel Dscholfa mit der Vank-Kathedrale zu schlendern. Hätten Sie erwartet hier, mitten im Iran, armenische Kirchen zu finden? Bei einem stimmungsvollen Spaziergang entlang des Flusses sehen Sie die schönen historischen und aufwendig gestalteten Brücken der Stadt. Übernachtung in Isfahan.

5. Tag - Isfahan

"Isfahan - das ist die halbe Welt!" - so umschreiben die Einwohner liebevoll und voller Stolz ihre Heimat. Die ehemalige Hauptstadt des Safawiden-Reiches beeindruckt mit prächtigen Moscheen und Palästen sowie zahlreichen Kunstschätzen, türkisfarbenen Kuppeln und dem imposanten Imam-Platz (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Imam-Platz, auch Meidan genannt, gilt als einer der schönsten Plätze der Welt und besticht mit seinen besonderen architektonischen Baudenkmälern, wie dem Ali-Qapu-Torpalast, der Imam-Moschee und der Scheich-Lotfollah-Moschee. Sie genießen diesen Anblick mit ausreichend Zeit und lassen die Eindrücke bei einer kleinen Teepause (nicht inklusive) auf sich wirken. Anschließend besichtigen Sie den historischen großen Basar. Hier liegt Kreativität in der Luft! Weiter geht es zum Chehel-Sotun-Palast, dessen zwanzig hölzerne Säulen sich im Wasser des dazugehörigen großen Gartenpools spiegeln. Welch ein schöner Anblick! Übernachtung in Isfahan.

6. Tag - Isfahan - Yazd (ca. 320 km)

Genießen Sie Ihr Frühstück, bevor es anschließend weiter nach Yazd geht. Die Wüstenstadt Yazd ist eine der ältesten Städte Persiens und erlebte ihre Blüte zur Zeit Marco Polos im 13. Jahrhundert. Lassen Sie sich von dem beeindruckenden Baustil ins Staunen versetzen! Mächtig erscheinen die Türme des Schweigens am Stadtrand von Yazd. Bei einem Spaziergang auf die Türme erklärt Ihnen der Reiseleiter die Besonderheiten des Bestattungskultes der Zoroastrier. Wussten Sie, dass nach einer langanhaltenden Tradition die Toten in einen dieser Türme gebracht wurden und dort den Geiern zum Fraß ausgeliefert waren? Anschließend begeben Sie sich in die Altstadt von Yazd, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Beim Schlendern durch die verwinkelten Gassen müssen Sie nicht lange nach dem Grund dafür suchen. Dort besuchen Sie auch den Amir-Tschakhmagh-Platz und sehen die gleichnamige beeindruckende Moschee. Übernachtung in Yazd.

7. Tag - Yazd - Kerman (ca. 360 km)

Bevor Sie heute weiter in Richtung Südosten fahren, besuchen Sie noch den zoroastrischen Feuertempel. Hier erfahren Sie mehr über die wichtige Rolle, die das Feuer in den iranischen Religionen spielte. Wussten Sie, dass im Zoroastrismus Feuer als die "reinigende Kraft" gilt? Auf der Weiterfahrt nach Kerman genießen Sie landschaftlich schöne Aussichten zwischen Wüste und Gebirge. Unterwegs legen Sie eine Teepause in der alten und original restaurierten Zein-ol Din Karawanserei ein. Vom Dach aus genießen Sie den wunderbaren Ausblick in die Weiten der Wüste und stellen sich vor, wie einst die Karawanen der persischen Händler hier entlang zogen. Übernachtung in Kerman.

8. Tag - Kerman - Mahan - Kerman (ca. 70 km)

Ihr heutiger Tagesausflug führt Sie in das Städtchen Mahan, wo Sie den herrlichen Schazadeh-Garten besichtigen. Der Name bedeutet Garten des Prinzes, was damit zusammen hängt, dass der Schlosspavillon im Zentrum des Gartens als Sommerresidenz des Prinzen diente. Dieser traditionelle persische Garten bildet eine Oase inmitten der Wüste. Lehnen Sie sich in einem der Pavillons zurück und genießen Sie die Ruhe! Im Anschluss folgt die Weiterfahrt zur Zitadelle von Rayen. Dieses Meisterwerk aus Lehmstein liegt am Fuße des majestätischen Mount Hezar und blieb vom Erdbeben im Jahre 2003 verschont. Können Sie sich vorstellen, wie solch eine Festungsanlage aus Lehmstein Jahrhunderte überdauern kann? Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Kerman und besichtigen den Ganj-Ali-Khan-Komplex mit seiner Moschee und dem Basar sowie das Moayedi-Eishaus. Die Eishäuser wurden in alten Zeiten dazu genutzt, Eisblöcke aus dem Gebirge kühl zu lagern und stellten damit eine Art "antiken Külhschrank" dar. Übernachtung in Kerman.

9. Tag - Kerman - Sarvestan - Shiraz (ca. 560 km)

Eine abwechslungsreiche Tagesetappe führt Sie heute in die Stadt der Rosen und Dichter - nach Shiraz. Auf dem Weg dorthin besichtigen Sie in Sarvestan die sassanidischen Palastruinen aus dem 5. Jahrhundert. Am Abend kommen Sie in Shiraz an und beziehen Ihre Zimmer. Übernachtung in Shiraz.

10. Tag - Shiraz - Persepolis - Naqsh-e-Rostam - Shiraz (ca. 150 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie in die frühere achämenidische Königsstadt Persepolis. Die ehemalige Hauptstadt der Achämeniden ist ebenfalls Teil des Weltkulturerbes der UNESCO und zählt zu den bedeutendsten Zeugnissen der antiken Kultur im Nahen und Mittleren Osten. Berühmt ist Persepolis vor allem für die gut erhaltenen Reliefs an den Seitenaufgängen der Apadana, den Palast und das "Tor aller Länder". Wer einmal im Hundertsäulensaal von Persepolis gestanden hat, wird diesen Moment nie vergessen! Genießen Sie den einmaligen Anblick der Palastruinen von Persepolis, bevor Sie weiter nach Naqsh-e-Rostam fahren. Dort besuchen Sie die eindrucksvollen Felsengräber sowie das Basisrelief mit dem Sieg über Kaiser Valerian. Hier wurden zu Ehren achämenidischer Großkönige vier imposante kreuzförmige Grabmäler in die steile Felswand gemeißelt. Die Sockel der Felsengräber werden von mächtigen sassanidischen Felsreliefs geziert. Gegen Nachmittag machen Sie auf dem Rückweg nach Shiraz einen Besichtigungsstopp am Koran-Tor. Wussten Sie, dass zwei Exemplare des Heiligen Koran in einer Kammer im oberen Teil des Tores gelagert werden? Übernachtung in Shiraz.

11. Tag - Shiraz

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst eines der Highlights in Shiraz - die Nasir-Al-Molk-Moschee. Mit ihren wunderschönen bunten Fenstern und dem daraus entstehenden tollen Farbenspiel im Inneren der Moschee, versetzt sie jeden Besucher ins Staunen. Im Anschluss schlendern Sie gemütlich über den alten Wakil-Basar und genießen noch ein letztes Mal das orientalische Flair. Wenn Sie möchten, haben Sie die Gelegenheit zu einer Teepause (nicht inklusive). Besichtigen Sie nun das Mausoleum des weltbekannten persischen Dichters Hafis, der auch der Schutzherr aller Liebenden ist. Aus diesem Grund pilgern jährlich tausende Verliebte und jung verheiratete Paare zu seinem Mausoleum, welches in einer herrlichen Parkanlage errichtet wurde. Das Mausoleum ist ein auf acht Säulen ruhender, offener Pavillon aus dem 18. Jahrhundert. Sie stehen unter der Kuppel - verpassen Sie es nicht, die mit Fliesenmosaiken geschmückte Decke mit einem Blick zu würdigen. Die modernen Pixel von heute sind die Mosaike von damals. Es wird orientalisch - treten Sie ein in den Djahan-Nama-Garten. Duftende Blumen, sanft plätschernde Brunnen und die bunte persische Kunst verzaubern Sie. Danach sehen Sie das Ali-Ebne-Hamze-Mausoleum. Die Außenbesichtigung des bedeutenden Shahcheragh-Heiligtums bildet einen krönenden Abschluss Ihrer märchenhaften Reise ins Land der Perser. Zum Abschluss wartet ein gemeinsames Abschiedsabendessen auf Sie.

12. Tag - Abreise

Verabschieden Sie sich von einem Land voller Überraschungen und den liebevollen sowie gastfreundlichen Bewohnern. Den Zauber Persiens werden Sie für immer in Erinnerung behalten! In der Nacht erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am gleichen Tag.

Termine: 19.02.2020, 04.11.2020

1. Tag - Anreise

Linienflug mit Zwischenstopp nach Teheran.

2. Tag - Teheran

Frühe Ankunft in Teheran, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Ruhen Sie sich ein wenig von der Anreise aus, bevor Sie im Anschluss zu einer ausgiebigen Besichtigungstour durch die Hauptstadt aufbrechen. Zunächst sehen Sie den beeindruckenden und weitläufigen Golestan-Palast, der Sie zurück in die Quadjarenzeit versetzt. Nachmittags besuchen Sie das Nationalmuseum und schlendern durch den Ab-o-Atash-Park. Genießen Sie im Anschluss einen kleinen Spaziergang auf der interessanten Naturbrücke. Hier begegnen Sie vielen Einheimischen. Übernachtung in Teheran.

3. Tag - Teheran - Kashan (ca. 250 km)

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Kashan. Unterwegs machen Sie einen kurzen Fotostopp in der heiligen Stadt Qom, um das Fatima-Heiligtum zu bewundern (Besichtigung nur von außen). In Kashan angekommen, besichtigen Sie das frühere Wohnhaus der Kaufmannsfamilie Tabatabai, welches zu den traditionellen Bürgerhäusern der Stadt zählt, und bekommen so einen Eindruck der damaligen Lebensweise der Iraner. Auch darf ein Besuch der imposanten Agha-Bozorg-Moschee nicht fehlen. Kashan ist eine der ältesten Städte des iranischen Hochlandes und bekannt für seine Textil- und Teppichindustrie sowie für die Herstellung der typischen Fliesen, die Ihnen im ganzen Iran begegnen. Übernachtung in Kashan.

4. Tag - Kashan - Isfahan (ca. 220 km)

Bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrem heutigen Tagesziel Isfahan machen, besuchen Sie noch den traditionellen Basar. In Isfahan angekommen, haben Sie am frühen Nachmittag genügend Zeit, um durch das Armenierviertel Dscholfa mit der Vank-Kathedrale zu schlendern. Hätten Sie erwartet hier, mitten im Iran, armenische Kirchen zu finden? Bei einem stimmungsvollen Spaziergang entlang des Flusses sehen Sie die schönen historischen und aufwendig gestalteten Brücken der Stadt. Übernachtung in Isfahan.

5. Tag - Isfahan

"Isfahan - das ist die halbe Welt!" - so umschreiben die Einwohner liebevoll und voller Stolz ihre Heimat. Die ehemalige Hauptstadt des Safawiden-Reiches beeindruckt mit prächtigen Moscheen und Palästen sowie zahlreichen Kunstschätzen, türkisfarbenen Kuppeln und dem imposanten Imam-Platz (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Imam-Platz, auch Meidan genannt, gilt als einer der schönsten Plätze der Welt und besticht mit seinen besonderen architektonischen Baudenkmälern, wie dem Ali-Qapu-Torpalast, der Imam-Moschee und der Scheich-Lotfollah-Moschee. Sie genießen diesen Anblick mit ausreichend Zeit und lassen die Eindrücke bei einer kleinen Teepause (nicht inklusive) auf sich wirken. Anschließend besichtigen Sie den historischen großen Basar. Hier liegt Kreativität in der Luft! Weiter geht es zum Chehel-Sotun-Palast, dessen zwanzig hölzerne Säulen sich im Wasser des dazugehörigen großen Gartenpools spiegeln. Welch ein schöner Anblick! Übernachtung in Isfahan.

6. Tag - Isfahan - Yazd (ca. 320 km)

Genießen Sie Ihr Frühstück, bevor es anschließend weiter nach Yazd geht. Die Wüstenstadt Yazd ist eine der ältesten Städte Persiens und erlebte ihre Blüte zur Zeit Marco Polos im 13. Jahrhundert. Lassen Sie sich von dem beeindruckenden Baustil ins Staunen versetzen! Mächtig erscheinen die Türme des Schweigens am Stadtrand von Yazd. Bei einem Spaziergang auf die Türme erklärt Ihnen der Reiseleiter die Besonderheiten des Bestattungskultes der Zoroastrier. Wussten Sie, dass nach einer langanhaltenden Tradition die Toten in einen dieser Türme gebracht wurden und dort den Geiern zum Fraß ausgeliefert waren? Anschließend begeben Sie sich in die Altstadt von Yazd, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Beim Schlendern durch die verwinkelten Gassen müssen Sie nicht lange nach dem Grund dafür suchen. Dort besuchen Sie auch den Amir-Tschakhmagh-Platz und sehen die gleichnamige beeindruckende Moschee. Übernachtung in Yazd.

7. Tag - Yazd - Kerman (ca. 360 km)

Bevor Sie heute weiter in Richtung Südosten fahren, besuchen Sie noch den zoroastrischen Feuertempel. Hier erfahren Sie mehr über die wichtige Rolle, die das Feuer in den iranischen Religionen spielte. Wussten Sie, dass im Zoroastrismus Feuer als die "reinigende Kraft" gilt? Auf der Weiterfahrt nach Kerman genießen Sie landschaftlich schöne Aussichten zwischen Wüste und Gebirge. Unterwegs legen Sie eine Teepause in der alten und original restaurierten Zein-ol Din Karawanserei ein. Vom Dach aus genießen Sie den wunderbaren Ausblick in die Weiten der Wüste und stellen sich vor, wie einst die Karawanen der persischen Händler hier entlang zogen. Übernachtung in Kerman.

8. Tag - Kerman - Mahan - Kerman (ca. 70 km)

Ihr heutiger Tagesausflug führt Sie in das Städtchen Mahan, wo Sie den herrlichen Schazadeh-Garten besichtigen. Der Name bedeutet Garten des Prinzes, was damit zusammen hängt, dass der Schlosspavillon im Zentrum des Gartens als Sommerresidenz des Prinzen diente. Dieser traditionelle persische Garten bildet eine Oase inmitten der Wüste. Lehnen Sie sich in einem der Pavillons zurück und genießen Sie die Ruhe! Im Anschluss folgt die Weiterfahrt zur Zitadelle von Rayen. Dieses Meisterwerk aus Lehmstein liegt am Fuße des majestätischen Mount Hezar und blieb vom Erdbeben im Jahre 2003 verschont. Können Sie sich vorstellen, wie solch eine Festungsanlage aus Lehmstein Jahrhunderte überdauern kann? Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Kerman und besichtigen den Ganj-Ali-Khan-Komplex mit seiner Moschee und dem Basar sowie das Moayedi-Eishaus. Die Eishäuser wurden in alten Zeiten dazu genutzt, Eisblöcke aus dem Gebirge kühl zu lagern und stellten damit eine Art "antiken Külhschrank" dar. Übernachtung in Kerman.

9. Tag - Kerman - Sarvestan - Shiraz (ca. 560 km)

Eine abwechslungsreiche Tagesetappe führt Sie heute in die Stadt der Rosen und Dichter - nach Shiraz. Auf dem Weg dorthin besichtigen Sie in Sarvestan die sassanidischen Palastruinen aus dem 5. Jahrhundert. Am Abend kommen Sie in Shiraz an und beziehen Ihre Zimmer. Übernachtung in Shiraz.

10. Tag - Shiraz - Persepolis - Naqsh-e-Rostam - Shiraz (ca. 150 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie in die frühere achämenidische Königsstadt Persepolis. Die ehemalige Hauptstadt der Achämeniden ist ebenfalls Teil des Weltkulturerbes der UNESCO und zählt zu den bedeutendsten Zeugnissen der antiken Kultur im Nahen und Mittleren Osten. Berühmt ist Persepolis vor allem für die gut erhaltenen Reliefs an den Seitenaufgängen der Apadana, den Palast und das "Tor aller Länder". Wer einmal im Hundertsäulensaal von Persepolis gestanden hat, wird diesen Moment nie vergessen! Genießen Sie den einmaligen Anblick der Palastruinen von Persepolis, bevor Sie weiter nach Naqsh-e-Rostam fahren. Dort besuchen Sie die eindrucksvollen Felsengräber sowie das Basisrelief mit dem Sieg über Kaiser Valerian. Hier wurden zu Ehren achämenidischer Großkönige vier imposante kreuzförmige Grabmäler in die steile Felswand gemeißelt. Die Sockel der Felsengräber werden von mächtigen sassanidischen Felsreliefs geziert. Gegen Nachmittag machen Sie auf dem Rückweg nach Shiraz einen Besichtigungsstopp am Koran-Tor. Wussten Sie, dass zwei Exemplare des Heiligen Koran in einer Kammer im oberen Teil des Tores gelagert werden? Übernachtung in Shiraz.

11. Tag - Shiraz

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst eines der Highlights in Shiraz - die Nasir-Al-Molk-Moschee. Mit ihren wunderschönen bunten Fenstern und dem daraus entstehenden tollen Farbenspiel im Inneren der Moschee, versetzt sie jeden Besucher ins Staunen. Im Anschluss schlendern Sie gemütlich über den alten Wakil-Basar und genießen noch ein letztes Mal das orientalische Flair. Wenn Sie möchten, haben Sie die Gelegenheit zu einer Teepause (nicht inklusive). Besichtigen Sie nun das Mausoleum des weltbekannten persischen Dichters Hafis, der auch der Schutzherr aller Liebenden ist. Aus diesem Grund pilgern jährlich tausende Verliebte und jung verheiratete Paare zu seinem Mausoleum, welches in einer herrlichen Parkanlage errichtet wurde. Das Mausoleum ist ein auf acht Säulen ruhender, offener Pavillon aus dem 18. Jahrhundert. Sie stehen unter der Kuppel - verpassen Sie es nicht, die mit Fliesenmosaiken geschmückte Decke mit einem Blick zu würdigen. Die modernen Pixel von heute sind die Mosaike von damals. Es wird orientalisch - treten Sie ein in den Djahan-Nama-Garten. Duftende Blumen, sanft plätschernde Brunnen und die bunte persische Kunst verzaubern Sie. Danach sehen Sie das Ali-Ebne-Hamze-Mausoleum. Die Außenbesichtigung des bedeutenden Shahcheragh-Heiligtums bildet einen krönenden Abschluss Ihrer märchenhaften Reise ins Land der Perser. Zum Abschluss wartet ein gemeinsames Abschiedsabendessen auf Sie.

12. Tag - Abreise

Verabschieden Sie sich von einem Land voller Überraschungen und den liebevollen sowie gastfreundlichen Bewohnern. Den Zauber Persiens werden Sie für immer in Erinnerung behalten! In der Nacht erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am gleichen Tag.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihre Unterbringung

Ihre 3-/4-Sterne-Hotels während der Rundreise

Sie werden in ausgewählten Hotels untergebracht. Diese verfügen über Rezeption/Lobby und Restaurant. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) sind mit Bad oder Dusche/WC und TV ausgestattet.

Ihre Beispielunterkünfte

Teheran

Marlik, Mashad, Omid, Nadei No oder Fardis

***/****

Kashan

Negin oder Ehsan

***/****

Isfahan

Setareh, Part, Isfahan Suite oder Zohreh

***/****

Yazd

Sonati, Mehr, Fazeli, Khan Dohadd oder Laleh

***/****

Kerman

Tourist Inn oder Gavashir

***/****

Shiraz

Arg, Eram, Ario Barzan oder Nasirolmolk

***/****

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Zwischenstopp mit Qatar Airways (oder gleichwertig) nach Teheran und zurück von Shiraz in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reise- oder Minibus gemäß Reiseverlauf inklusive Eintrittsgelder

  • 10 Übernachtungen in 3-/4-Sterne-Hotels

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 10 x Frühstück (Tag 2 - 11)

  • 1 x Abendessen (Tag 11)

  • Besuch der antiken, vorchristlichen Metropole Persepolis

  • Weltkulturerbe Persepolis, Yazd und Isfahan

  • Feuertempel und Türme des Schweigens in der Wüstenstadt Yazd

  • Weltkulturerbe Isfahan inklusive

  • Deutschsprachige Reiseleitung

  • 1 Reiseführer Iran pro Zimmer

Zusatzkosten

  • Visum Iran (selbst zu beantragen) pro Person ca. 100 €

  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer, empfohlen pro Tag (eine Zahlungsverpflichtung besteht nicht) ca. 8 €

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 299 €

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Im Iran und auf dem Flug bis Teheran/ab Shiraz werden keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt.

Kleidung: Schultern bis Handgelenk und Beine bis zu den Knöcheln müssen bedeckt sein. Frauen müssen Kopftücher tragen. Weiterhin darf die Kleidung nicht körperbetont sein, am besten eignen sich lange Blusen oder Kaftans bis zu den Knien. Dazu empfehlen sich lange Röcke oder Hosen.

Bitte beachten Sie, dass im Iran der Freitag als Wochenende gilt und daher einige Museen oder Geschäfte geschlossen sein können.

Einreisebestimmungen

Iran

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Reisedokumente müssen ab Einreise noch sechs Monate gültig sein. Die Einreise oder die Beantragung eines Visums mit einem Pass, der einen israelischen Einreisestempel enthält, kann verweigert werden.

Visum: Es besteht Visumpflicht. Das Visum ist in Eigenregie zu beantragen. Für die Beantragung des Visums wird eine Referenznummer benötigt, die wir für Sie einholen. Hierfür benötigen wir bei Reisebuchung die Passdaten (vollständiger Vor- und Nachname, Passnummer, Nationalität) aller Reiseteilnehmer. Für die Dauer des Aufenthaltes in Iran ist eine iranische oder deutsche Unfall- und Krankenversicherung notwendig. Die iranischen Auslandsvertretungen sind verpflichtet, vor Ausstellung des Visums den Krankenversicherungsschutz zu überprüfen. Bereits bei Antragstellung des Visums in Deutschland ist deshalb das Bestehen einer entsprechenden Versicherung durch Vorlage eines Versicherungsvertrages nachzuweisen.

Kombinationen: Bitte achten Sie bei der Einreise über den Land- oder Seeweg besonders darauf, dass ein Einreisestempel in Ihrem Pass angebracht wird. Wenn kein entsprechender Einreisestempel im Pass vorhanden ist, wird die Ausreise verweigert.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ändern können. Die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes können Sie im Internet unter  www.auswaertiges-amt.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 030-5000 2000 abfragen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft. Beachten Sie zudem eventuelle Bearbeitungszeiten bei der Beantragung Ihrer Einreisedokumente.

Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Das gilt auch für Reisen innerhalb der EU.

Bitte erkundigen Sie sich ebenfalls im Internet unter  www.auswaertiges-amt.de über die aktuellen medizinischen Hinweise des Landes.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.

Reise empfehlen

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen...

Rhein.

Mit Rad und an Bord der MS Olympia von Köln nach Mainz.
  • 7 Nächte
  • Mittelklasse-Plus Schiff inkl. Vollpension an Bord
  • Leihfahrrad inklusive
Termine: Jun 2020
Reisecode: K83173
p. P. ab 1.049 € 7 Nächte, Vollpension, 2er Außen Hauptdeck, bei Belegung mit 2 Personen

Island.

Aktiv auf der Insel aus Feuer und Eis.
  • 6-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotel Heiðmörk inkl. Frühstück
  • Inklusive Gletscherwanderung
Termine: Feb - Apr 2020
Reisecode: ASI004
p. P. ab 1.299 € 5 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Island.

Vulkanismus erleben - Rundreise von Krýsuvík bis Reykjavík.
  • 5-tägig inkl. Flug
  • Mittelklassehotels inkl. Frühstück
  • Vulkanausbruchausstellung inklusive
Frühbucher-Vorteil
Termine: Mai - Sep 2020
Reisecode: ASI005
p. P. ab 1.499 € 4 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug